Dekade-Maßnahme

Zurück zur Person

BNE-Kompetenzzentrum NaturGut Ophoven

Nummer der Maßnahme 38/26
Maßnahmenträger Förderverein NaturGut Ophoven
Teilziele aus NAP Teilziel 1: Die Weiterentwicklung und Bündelung der Aktivitäten sowie Transfer guter Praxis in die Breite
Teilziel 2: Die Vernetzung der Akteure der Bildung für nachhaltige Entwicklung
Teilziel 3: Die Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung von Bildung für nachhaltige Entwicklung
Teilziel 4: Die Verstärkung internationaler Kooperationen
Bildungsbereiche Bildungsbereiche übergreifend
Elementarbereich
Thematische Schwerpunkte Globalisierung, Klima, Multiplikatorenausbildung, Netzwerke und Vernetzung, Umweltschutz
© NaturGut OphovenZiele und Beschreibung
Das NaturGut Ophoven ist ein Zentrum für lebenslanges Lernen im globalen Kontext mit dem Themenschwerpunkt Klimaschutz. Es wird seit 1988 vom Förderverein NaturGut Ophoven in Zusammenarbeit mit der Stadt Leverkusen betrieben und entstand aus einem Projekt einer Bürgerinitiative. Auf dem 60.000 m² großen Gelände befinden sich das KlimaErlebnisPark-Gelände, das Amphi-bion und das Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt. In zahlreichen Projekten kooperiert das NaturGut regional und überregional mit Partnern aus den Bereichen der Bildung und Wirtschaft sowie dem sozialen und kommunalen Bereich.
Das NaturGut Ophoven gestaltet exemplarisch die Bildungslandschaft in Leverkusen mit, um die frühkindliche, schulische und außerschulische Bildung, die Erwachsenenbildung und die Museumspädagogik langfristig im Sinne einer BNE zu optimieren und systemisch zu verankern. Die Praxiserfahrungen werden gezielt durch Öffentlichkeitsarbeit verbreitet, um eine systemische Verankerung von BNE national und, durch EU-Projekte unterstützt, auch international zu fördern. Dies wird flankiert durch eine weitflächige Vernetzung des NaturGut Ophoven mit Politik, Verwaltung, NROs, Museen und Bildungseinrichtungen.
Zielgruppe sind in erster Linie Kinder von vier bis 14 Jahren sowie Erzieher und Lehrer, die in Fort-bildungen zu Methoden und Inhalten von BNE geschult werden. Ebenso angesprochen sind Eltern und Großeltern. Darüber hinaus werden Multiplikatoren anderer Umweltbildungseinrichtungen, Entscheidungsträger aus der Politik und Unternehmer beispielsweise mit dem Unternehmerwettbewerb angesprochen.

Reichweite und Kommunikation
Jährlich nutzen mehr als 60.000 Kinder und Erwachsene die Veranstaltungen des NaturGut Ophoven. Weiterhin wirkt die Arbeit durch Kooperationen, Verankerung in Netzwerken und Veröffentlichung der entwickelten Methoden, Programme, Unterrichtsmaterialien und Handreichungen weit über lokale Grenzen hinaus.
Als größtes Umweltbildungszentrum in Nordrhein-Westfalen (NRW), integriert in die Aktivitäten des Landes NRW, und als Partner der Landeskampagne "NRW denkt nach(haltig)" unterstützt das NaturGut Ophoven aktiv die Verbreitung von BNE in NRW. Als Mitglied am Runden Tisch der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" und in der AG Elementarpädagogik, des Bundesverbands der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU) und der Kinder- und Jugendmuseen wird die Bildungslandschaft bundesweit mitgestaltet.
Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt im Elementarbereich. So wurden in einem zweijährigen Forschungsprojekt pädagogische Methoden zur Schaffung von Energiebewusstsein im Kindergarten erarbeitet und die Ergebnisse im Buch "Ein Königreich für die Zukunft - Energie erleben durch das Kindergartenjahr" veröffentlicht. Über 6.000 Exemplare des Buchs werden bundesweit in Kindertageseinrichtungen eingesetzt. Fortbildungen für Erzieher sind entstanden, die das NaturGut in ganz NRW zusammen mit der EnergieAgentur.NRW durchführt. Darüber hinaus ist das NaturGut O-phoven an verschiedenen internationalen Kooperationen wie den EU-Projekten Triangel (mit Po-len und Frankreich) oder INSPIRE (mit Polen und Lettland) zur Verbesserung der Qualität und Attraktivität von Lehrerfortbildungen im Hinblick auf außerschulisches Lernen und die Nutzung neuer Lernorte beteiligt.
Seit 2007 führen der Förderverein NaturGut Ophoven, der NABU und BUND Leverkusen gemein-sam mit der Stadt Leverkusen die Informationskampagne "Klimaschutz - Jeder, jeden Tag!" durch, die 2009 auf das Kölner Stadtgebiet ausgeweitet wurde. Jährlich werden pädagogische Programme neu entwickelt und veröffentlicht. So entstanden zum Beispiel seit 2012 neun außerschulische Bildungseinheiten zum Klimawandel und Klimaschutz und 16 im Bereich des Umweltschutzes.
Insgesamt laufen am NaturGut Ophoven neben der täglichen Arbeit mit Schulklassen und Kinder-gartengruppen mehrere Projekte parallel: zum Beispiel die "Bio-Brotbox", die "100-Kilometer-Diät", "energieLux - Klimaschutz in Schulen und Kindergärten" oder "Jugendszene Lev 2012" zur Integra-tion des Themenbereichs Globales Lernen in den Jugendzentren Leverkusens.
Dreimal in Folge wurde das BNE-Kompetenzzentrum NaturGut Ophoven als Offizielles Dekade-Projekt ausgezeichnet. Weiterhin wurde das Umweltmusical-Projekt "Grundschule Zukunft", das in Zusammenarbeit mit der Sparda-Bank und den beteiligten Grundschulen durchgeführt worden ist, als Offizielles Projekt der Weltdekade 2011/2012 ausgezeichnet.
Die breit angelegte Kommunikationsstrategie wird laufend weiterentwickelt. Die Verbreitung der Ergebnisse erfolgt durch Pressearbeit, regelmäßige Herausgabe von Faltblättern, CDs, Fachbüchern, Veröffentlichung pädagogischer Programme auf der Homepage und in Fachmagazinen der Netzwerkpartner. Eine Streuung erfolgt ebenso durch Vorträge und Fortbildungen.

Evaluation
Die Evaluation des Engagements wird gewissenhaft durchgeführt. Zum Einsatz kommen verschiedene Methoden wie Teilnehmer-Fragebögen, Testphasen der Programme und Bewertung durch ein externes Evaluationsbüro.
Die Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie wird auf Lenkungsebene und von den Mitarbeitern systemisch verfolgt. Der Vorstand befasst sich mit der strategischen Ausrichtung des BNE-Bildungszentrums, in den Pädagogenkonferenzen werden die Bildungsstrategien im Sinne der BNE weiterentwickelt. Daraus resultiert das Leitbild des NaturGut Ophoven: Wir nehmen die aktuellen gesellschaftlichen Fragen ernst und engagieren uns aktiv für Bildung für Klimaschutz, erneuerbare Energien und gegen Ressourcenverschwendung. Unsere zahlreichen Kurse, Führungen, Klima- und weiteren Bildungsprojekte sind lebensnah und zielgruppengerecht. Wir informieren umfangreich die Öffentlichkeit über nachhaltiges Handeln und unsere Erfahrungen in der BNE - auch EU-weit.

Blick in die Zukunft
Das NaturGut Ophoven ist ein langfristiges, über das Ende der Dekade hinaus angelegtes Projekt, in dem immer wieder die Inhalte der pädagogischen Arbeit auf die aktuellen Schwerpunktthemen im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes fokussiert werden. Die Erfahrungen werden publiziert. So erscheint zum Beispiel 2014 der zweite Band des erfolgreichen Buchs "Ein Königreich für die Zukunft" als Ergebnis des mehrjährigen Forschungsprojekts "Klimaschutz fängt im Kindergarten an - Bildung für nachhaltige Entwicklung im Kindergarten". Wie schon der erste Band kann auch dieser bundesweit in Kindertageseinrichtungen eingesetzt werden. Parallel dazu wird ein Buch mit dem Arbeitstitel "Klimabildung in der freien Natur" erscheinen. Es berichtet über die Erfahrungen mit dem KlimaErlebnisPark NaturGut Ophoven.

Weitere Informationen
www.naturgut-ophoven.de

Daten und weitere Informationen zum Download


Kontakt


Hans Martin Kochanek
NaturGut Ophoven

Talstr. 4
D-51379 Leverkusen

Telefon: +49-(0)2171-734990
Fax: +49-(0)2171-30944

Kontaktaufnahme via E-MailWeitere Informationen