Dekade-Projekt

Zurück zur Liste Zurück zur Suche
1 von 1

Wirtschaft neu denken

Projektnummer 1823
Länder Nordrhein-Westfalen
Bildungsbereiche Hochschulbildung
Thematische Schwerpunkte Wirtschaftliche Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung
Auszeichnungszeitraum 2010/2011
Auszeichnung 1. Auszeichnung
Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ist eine staatlich anerkannte Kunsthochschule in freier Trägerschaft.
Ziel des Studienangebots ist es, nicht nur solide betriebswirtschaftliche Kompetenz zu vermitteln, sondern die Studierenden anzuhalten, neue Konzepte zu entwickeln und Lösungen zu finden, die nachhaltig wirken. Gemeinsam mit Partnerunternehmen (dm drogeriemarkt, Alnatura, Weleda, GLS Bank u.a.) hat sich die Alanus Hochschule das Ziel gesetzt, junge Menschen ganzheitlich und zukunftsfähig auszubilden. In den Vorlesungen werden klassische Wirtschaftsmodelle neuartigen Ansätzen gegenüber gestellt, kritisch hinterfragt und bewusst auf ihre zukünftige Tragfähigkeit hin überprüft (z.B. das bedingungslose Grundeinkommen, das Brutto National Glück, die Mikrokreditfinanzierung etc.). Durch die Integration von Kunstmodulen in das BWL-Studium erhalten die Studierenden einen neuen Zugang zu Problemlösungsprozessen und entwickelt neue Möglichkeiten mit unerwarteten Krisen bzw. Konfliktsituationen kreativ und flexibel umgehen zu können.
Sowohl im Bachelor- als auch in den beiden Masterstudiengängen gibt es folgende Spezialisierungsmöglichkeiten: Nachhaltige Unternehmensführung, Nachhaltiges Mamagement der Wertschöpfungskette, Social Banking, Non for Profit Management, Entrepreneurship, Wirtschaft neu denken, Sustainability Management u.a.
Im Herbst 2010 wird ein Stiftungslehrstuhl zum Thema "Social Banking" in Kooperation mit dem Institute for Social Banking ins Leben gerufen.

Daten und weitere Informationen zum Download


Kontakt


Jutta Schäfer
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Fachbereich Wirtschaft

Villestraße 3
D-53347 Alfter

Telefon: +49-(0)222293211600
Fax: +49-(0)222293211642

Kontaktaufnahme via E-MailWeitere Informationen